Regler Programmierung

Da sich die Fragen nach den korrekten Einstellungen in Facebookgroups und Foren häufen und nicht jeder mit der englischen Erklärung etwas anzufangen weiss, hier eine kurze Erklärung zur Programmierung.

Hobbywing 1080 Quicrun

HW1080 Wer sich den Hobbywing 1080 Quicrun kauft bekommt diesen in einer Box mit einer Programmierkarte und seit neustem auch mit einer deutschen Anleitung sofern man diesen bei einem der zahlreichen deutschen Modellbauhändlern erworben hat. Sollte wer sich den Regler gebraucht gekauft haben und es fehlt die Karte hat man ein Problem wenn man nicht schon eine Daheim rumliegen hat.
P-Karte Alle Einstellungen des Reglers werden über diese Karte vorgenommen, einige davon sind auch wirklich wichtig!

Wie das ganze dann eingestellt wird ist für sehr viele dann aber ein Buch mit sieben Siegeln und auch die deutsche Übersetzung ist für einige nicht Ausagekräftig genug.

HW 1080 einstellen und verstehen

  • 1. Running mode - Fahrmodus
  • An dieser Position wählen wir die Art wie der Regler funktioniert. Zur Auswahl haben wir:
    (1) Fwd/Brk - nur Vorwärts und Bremse
    (2) Fwd/Rev/Brk - Vorwärts / Bremse / Rückwärts
    (3) Fwd/Rev - Vorwärts - Rückwärts

    Für uns Crawler ist hier der Wert 3 die korrekte Einstellung

  • 2. Battery Type - Akku Typ
  • Hier wählen wir unseren Akku Typ den wir fahren wollen.
    (1) LiPo
    (2) NiMH

    Ihr wisst wahrscheinlich am besten mit welchem Akku Ihr unterwegs seid.

  • 3. Cutoff Voltage - Abschaltspannung
  • Hier wird die Abschaltspannung für Lipoakkus eingestellt. Dies ist sehr wichtig da gerade ein Lipo der tiefentladen wird einen Schaden erleidet. Der Regler überwacht hier die Spannung und schaltet ab sobald eine gewissen Spannung unterschritten wird.
    (1) disabled - ausgeschaltet empfohlen für NiMH Akkus
    (2) Auto low - automatisch niedrig (3,0V pro Zelle)
    (3) Auto medium - automatisch mittel (3,2V pro Zelle)
    (4) Auto high - automatisch hoch (3,4V pro Zelle)

    Das beste ist hier der Wert 4 da ihr hier den höchsten Akkuschutz habt. Wer seinen Crawler nicht dauernd zu Vollgasfahrhrten nutzt kann auch mit dem Wert 3 gut leben.

    Achtung wer hier Wert 1 einträgt sollte unbedingt einen Lipowarner nutzen um Schaden an seinen kostbaren Akkus zuvermeiden.

  • 4.Initial Start Force - Anfangsgeschwindigkeit
  • Hier stellen wir die Anfangsgeschwindigkeit ein die beim betätigen des Gashebels freigegeben wird. Ein niedriger Wert lässt unseren Crawler feinfühliger anfahren.
    (1 - 9) 0% - 16%

    Optimaler Wert 1-3, am besten mal testen da es auch mit dem verwendeten Motor und dem Fahrzeuggewicht zusammenhängt.

  • 5. Max. Forward Force - Max. Vorwärtsgeschwindigkeit
  • Hier legen wir die maximal erreichbare Vorwärtsgeschwindigkeit fest.
    (1) 25%
    (2) 50%
    (3) 75%
    (4) 100%

    Der Wert 4 macht hier wohl wirklich Sinn. Für den Anfänger oder den Junior kann man aber auch einen kleiner Wert wählen wenn man sich mit dem Fahrzeug vertraut machen will.

  • 6. Max.Reverse Force - Max. Rückwärtsgeschwindigkeit
  • Hier stellen wir ein wie schnell das Fahrzeug rückwärts fahren kann.
    (1) 25%
    (2) 50%
    (3) 75%
    (4) 100%

    Ein vernünftiger Wert 1 oder 2 lässt unseren Crawler realistischer fahren, da Autos in der Realität auch selten 100km/h im Rückwärtsgang unterwegs sind. Muss aber auch jeder selber entscheiden.

  • 7. Max. Brake Force - maximale Bremskraft
  • Im Fahrmodus 3 ist diese Funktion ohne Funktion. Dadurch ist der Wert egal .

  • 8. Initial Brake Force - Anfangsbremskraft
  • Im Fahrmodus 3 ist diese Funktion ohne Funktion. Dadurch ist der Wert egal .

  • 9. Drag Brake - (elektronische ESC) Bremse
  • Hier wird die maximale Bremsleistung eingestellt die das ESC an den Motor weiter gibt. Ein hoher Wert erhöht hier die Bremskraft.
    Diese Bremse wird auch oft als Hillbrake oder Handbremse bezeichnet. Bei sehr steilem Gelände wird es euch dennoch selten gelingen den Wagen am Boden festzunageln, er wird meist langsam nach unten rollen. Wer hier mehr will kommt um eine sensorgesteuerte Motor/Regler Kombi nicht umher.
    (1 - 9) 0% - 100%

    Am besten wählen wir hier den Wert 9 da dieser die höchste Bremswirkung hat.

  • 10. Drag Brake Rate - Ansprechverhalten der Bremse
  • Wenn man den Gashebel von der Gasstellung in Richtung Neutral bewegt ist dieser Wert dafür verantwortlich wie schnell die Bremse zupackt.
    Zu vergleichen mit einem Auto ob ihr das Bremspedal direkt voll durch den Boden tretet. Ein niedriger Wert lässt die Bremse hier sanfter eingreifen.
    (1 - 9) Stärke 1-9

    Es gibt hier keine optimale Einstellung, sinnvoll ist jedoch ein Wert 1-4 damit der Wagen sich nicht direkt mit Salto nach vorne überschlägt wenn es steil Bergab geht.

  • 11. Neutral Range - Neutraler Bereich
  • Hier geht es um den den Bereich um den Gasregler und wie weit man diesen bewegen muss damit am Fahrzeug etwas passiert oder eben nicht passiert.
    Wenn der Hebel in der neutralen Position ist sollte der Motor sich nicht bewegen. Je kleiner dieser Wert, je schneller spricht der Crawler an.
    (1 - 9) Level 1 - 9

    hier gibt es keine Empfehlung, man es den Wert ausprobieren

  • 12. Start Mode/Punch - Beschleinigungskurve
  • Ein hoher Wert verhält sich hier wie der Kickdown beim Automatik, das Fahrzeug beschleunigt voll und sehr aggressiv. Ein kleinerer Wert lässt den Crawler langsamer und kontrollierter beschleunigen. Abhängig ist das ganze aber auch vom gewählten Motor. Am besten einfach mal testen.
    (1-9) Level 1-9

    Zu empfehlen ist ein Wert 1-4, sollte aber individuell angepasst werden.

  • 13. PWM Frequency - Taktfrequenz des Reglers
  • Eine extrem wichtige Einstellung am 1080er Quicrun. Beendet diese doch dieses nervige pfiepsen der Reglers welches für den "Crawlertinitus" verantwortlich ist.
    Ein höherer Wert lässt auch den Regler deutlich feinfühliger arbeiten. was aber auch mit einer höheren Betriebstemperatur verbunden ist.
    (1) 1Khz
    (2) 2Khz
    (3) 4Khz
    (4) 8Khz
    (5) 16 Khz

    Zu empfehlen ist ein Wert ab 3 da die Wäremeentwicklung beim Crawler nicht sonderlich hoch ist. Um das lästige Piepsen ganz zu enfernen den Wert 5 wählen.

  • 14. BEC Voltage - BEC Spannung
  • Der Regler versorgt auch den Empfänger mit Strom der dann die Servos versorgt. Nicht alle Empfänger und noch weniger die orig. Schaltservos vom TRX sind für mehr als 6 Volt ausgelegt. Daher den Wert hier nur dann auf 7,4 Volt ändern wenn ein anderer Empfänger und auch Schaltservos verbaut sind.
    (1) 6 Volt
    (2) 7,4 Volt

    Der sichere Weg wäre hier dann Wert 1.

  • 15. Freewheeling - Freilauf
  • Beim Crawler am besten aktivieren da dieser die Geschwindigkeit konstanter hält was bei langsamen Fahren ja gewünscht ist.
    (1) enabled - eingeschaltet (2) disabled - ausgeschaltet

    Hier ist der Wert 1.

nach oben

HW 1080 Schnelleinstellung

 
Position
Bezeichnung Value/Auswahl
** Wert 5 um das fiepsen zu entfernen - Regler wird hierbei wärmer!
Wenn etwas nicht verständlich ist, bitte oben nachlesen!
01 Running Mode 3
02 Akkutyp Lipo 1 / NiMH 2
03 Abschaltspannung 4
04 Anfangsgeschwindigkeit 1 - 3
05 Max. Vorwärtsgeschwindigkeit 4
06 Max. Rückwärtsgeschwindigkeit 1 oder 2
07 maximale Bremskraft egal
08 Anfangsbremskraft egal
09 Bremse 9
10 Bremse Ansprechverhalten 1 - 4
11 Neutraler Bereich ausprobieren
12 Beschleinigungskurve 1 -4
13 PWM Frequenz ab 3 (5**)
14 BEC Spannung 1
15 Freilauf 1
Gerät bitte im Querformat nutzen!

nach oben

Hobbywing Xerun Axe Kombo

Xerun Axe foc Auch die Axe Kombo möchte programmiert werden damit sie weiss wie sie reagieren soll. Bei der Axe Kombo gibt es aber zwei verschiedene Versionen.
Der Unterschied liegt in der Programmierung, zudem hat der neue Regler die Möglichkeit einen Lüfter aufzusetzen der auch der Kombo beiliegt.
In der neuen Version mit neuer Firmware ist im Menü ein Punkt (RPM/Throttle Matching) dazu gekommen.

Xerun Axe einstellen und verstehen

  • 1. Cutoff Voltage - Abschaltspannung
  • Hier wird die Abschaltspannung für Lipoakkus eingestellt. Dies ist sehr wichtig da gerade ein Lipo der tiefentladen wird einen Schaden erleidet. Der Regler überwacht hier die Spannung und schaltet ab sobald eine gewissen Spannung unterschritten wird.
    (1) disabled - ausgeschaltet empfohlen für NiMH Akkus
    (2) Low - niedrig (3,0V pro Zelle)
    (3) Medium - mittel (3,2V pro Zelle)
    (4) High - hoch (3,4V pro Zelle)

    Das beste ist hier der Wert 3 da ihr hier einen hohen Akkuschutz habt. Wer seinen Crawler allerdings ständig zu Vollgasfahrten (Crawlerbashen) sollte lieber den Wert 4 nehmen.

  • 2. RPM/Throttle Matching - Drehzahl/Gas Anpassung
  • Hier geht es um die automatische Nachregulierung der Drehzahl wenn man das Fahrzeug z.B. an ein Hinderniss fährt. Die Sensorsteuerung regelt hier den Motor nach, sodass immer eine konstant Drehzahl bzw. Geschwindigkeit beibehalten wird. Das gleiche gilt wenn man in ein Gefälle fährt, der Fahrregler passt automatisch den Motor an die Situation an und der Crawler beschleunigt nicht plötzlich. (1) Low - niedrig
    (2) Medium - mittel
    (3) High - hoch

    Das beste ist hier der Wert 3 da ihr hier über die Sensorsteuerung die absolute Kontrolle behaltet und die Drehzahl über den Regler immer exakt nachgeregelt wird. Ansonsten einfach mal ausprobieren wie sich euer Crawler bei den anderen Werten verhält.
    Diese Position ist bei der alten Firmware nicht verfügbar.

  • 3. Max. Forward Force - Max. Vorwärtsgeschwindigkeit
  • Hier legen wir die maximal erreichbare Vorwärtsgeschwindigkeit fest.
    (1) 25%
    (2) 37,5%
    (3) 50%
    (4) 62,5%
    (5) 75%
    (6) 87,5%
    (7) 100%

    Der Wert 7 100% macht hier wohl Sinn. Für den Anfänger oder den Junior kann man aber auch einen kleiner Wert wählen wenn man sich mit dem Fahrzeug vertraut machen will.

  • 4. Max.Reverse Force - Max. Rückwärtsgeschwindigkeit
  • Hier stellen wir ein wie schnell das Fahrzeug rückwärts fahren kann.
    (1) 25%
    (2) 37,5%
    (3) 50%
    (4) 62,5%
    (5) 75%
    (6) 87,5%
    (7) 100%

    Ein vernünftiger Wert 1 - 3 lässt unseren Crawler realistischer fahren, da Autos in der Realität auch selten 100km/h im Rückwärtsgang unterwegs sind. Muss aber auch jeder selber entscheiden.

  • 5. Turbo Timing - Turbo Timing
  • Das Turbo Timing wird in der Vollgasstellung ausgelöst. Es ist im Grunde das gleiche was man durch das verdrehen am Bürstenmotor erreicht, hier aber auf elektronischer Seite. Wer hier nicht weiss was er macht, einfach so lassen wie es ist.
    Im Crawlerbereich nicht wirklich so wichtig da der Vollgasbereich nicht eine echte Rolle spielt. Sicherlich aber interessant für Leute die den Crawler auch mal als Lightbasher verwenden.

    0° - 10° einstellbar in 1 Grad schritten - Werkseinstellung ist 0°.

    Das ganze am besten, wenn gewünscht, durchtesten ansonsten Wert 0 (1°) auf Werkseinstellung lassen.

  • 6. Turbo Delay - Turbo Verzögerung
  • Die Turbo Verzögerung ist die Zeit die vergeht wann der Turbo beim durchziehen das Gashebels ausgelöst wird und kann bis 0,5 Sekunden verzögert ausgelöst werden. Auchdas ist im Crawlerbereich nicht so wirklich wichtig.
    (1) Instant - Sofort
    (2) 0,1s
    (3) 0,2s
    (4) 0,3s
    (5) 0,4
    (6) 0,5s

    Der sichere Weg wäre hier dann Wert 1 (sofort).

  • 7. Max. Brake Force - maximale Bremskraft
  • Hier geht es um die Bremskraft der Bremse. Das ist vorallem im Gefälle sehr wichtig da durch das Sensorgesteuerte Motorsystem der Crawler wirklich absolut null rollt.
    Eigentlich reichen 100% hier aus, aber wenn der Wagen schwerer wird kann es Sinn machen den Wert zu erhöhen, das einfach mal testen.

    50-200% einstellbar (voreingestellt: 80%)

    Ich empfehle hier etwas Wert ab 100%) da es ja gerade darum geht den Crawler im Hang anzunageln damit er keinen Millimeter mehr rollt.

  • 8. Drag Brake Rate - Ansprechverhalten der Bremse
  • Wenn man den Gashebel von der Gasstellung in Richtung Neutral bewegt ist dieser Wert dafür verantwortlich wie schnell die Bremse zupackt. Zu vergleichen mit einem Auto ob ihr das Bremspedal direkt voll durch den Boden tretet. Ein niedriger Wert lässt die Bremse hier sanfter eingreifen. Im Modus Automatik wird die Bremskurve an die gefahrene Geschwindikkeit angepasst.

    Level 1-9 und Automatisch

    Ich empfehle hier Wert 1-4) damit der Bremsvorgang realistisch bleibt und sich nicht bei einer Vollbremsung die Hinterräder vom Boden abheben. Der Automatikmodus hat mir persönlich für das crawlen nicht gefallen.

  • 9. Neutral Range - Neutraler Bereich
  • Hier geht es um den den Bereich um den Gasregler und wie weit man diesen bewegen muss damit am Fahrzeug etwas passiert oder eben nicht passiert.
    Wenn der Hebel in der neutralen Position ist sollte der Motor sich nicht bewegen. Je kleiner dieser Wert, je schneller spricht der Crawler an.

    9% - 17% einstellbar (voreingestellt: 10%)

    Hier gibt es keine Empfehlung, den Wert ausprobieren.

  • 10. Start Mode/Punch - Beschleinigungskurve
  • Ein hoher Wert verhält sich hier wie der Kickdown beim Automatik, das Fahrzeug beschleunigt voll und sehr aggressiv.
    Ein kleinerer Wert lässt den Crawler langsamer und kontrollierter beschleunigen. Abhängig ist das ganze aber auch vom gewählten Motor. Am besten einfach mal testen.

    Level 1-9

    Optimal ist ein Wert 1-3 um ein extrem feinfühliges anfahren zuermöglichen.

  • 11. BEC Voltage - BEC Spannung
  • Der Regler versorgt auch den Empfänger mit Strom der dann die Servos versorgt. Nicht alle Empfänger und noch weniger die orig. Schaltservos vom TRX sind für mehr als 6 Volt ausgelegt. Daher den Wert hier nur dann auf 7,4 Volt ändern wenn ein anderer Empfänger als auch andere Schaltservos verbaut sind.
    (1) 6 Volt
    (2) 7,4 Volt

    Der sichere Weg wäre hier dann Wert 1.

  • 12. Motor Rotation - Motor Drehrichtung
  • Hier stellen wir die Drehrichtung des Motors ein, gegen den Uhrzeigersinn (CCW) oder im Uhrzeigersinn (CW).
    (1) CCW
    (2) CW

    Für den TRX4 wählen wir hier den Wert 2. Nach dem speichern in der App bitte den den Regler einmal ausschalten und wieder einschalten damit dieser Wert auch übernommen ist.

nach oben

HW Xerun Axe Schnellstart

Einstellungen der Softwareversion für die Motor / Regler Hobbywing Xerun Axe540/550 FOC Combo V 1.1 mit neuer Firmware.
Der Punkt 02 (Drehzahl / Gasanpassung) fehlt bei der älteren Version.

 
Position
Bezeichnung Value/Auswahl
Turbo Timing und auch Turboverzögerung ist im Crawlerbereich nicht wirklich von Belang da es sich hier um das Verhalten im Vollgasbereich handelt.
Wenn etwas nicht verständlich ist, bitte oben nachlesen!
01 Abschaltspannung 3
02 Drehzahl Gasanpassung 3 - High
03 Max. Vorwärtsgeschwindigkeit 7 - 100%
04 Max. Rückwärtsgeschwindigkeit 1 - 3 / 25% - 50%
05 Turbo Timing **
06 Turboverzögerung **
07 Bremse ab 100%
08 Bremse Ansprechverhalten 1 - 3
09 Neutraler Bereich ausprobieren
10 Startmode / Punch 1 - 2
11 BEC Spannung 1 - 6,0 Volt
12 Motordrehrichtung CW beim TRX4
Gerät bitte im Querformat nutzen!

nach oben

HW Xerun Axe "Pairing"

Nachdem man auf die Xerun Axe Kombo eine neue Firmwareversion aufgespielt hat, muss man häufig den Regler und Motor neu verbinden "Pairing".
Sollte die Software das von euch verlangen, keine Panik ist alles nicht so wild.
Der Regler muss vom Empfänger getrennt werden, also Empfängerbox öffnen und den Stecker in Steckplatz "2 TH - Throttle" ziehen. Dann die Motorbefestigung lösen und den Motor sammt Platte aus der Führung entfernen und auf dem Auto ablegen. Das ist wichtig da der Motor beim pairen frei drehen können muss.
Ich würde das Zahnrad nicht entfernen wenn der Motor schon einige Zeit im Einsatz war da man anschliessend die originale Stellung schlecht wiederfindet (Motorritzel und Getriebezahnrad haben sich aufeinander eingelaufen).

> Für den eigentlichen Pairingvorgang nun bei angeschlossenem Akku den Regler einschalten bis er rot blinkt, und anschliessend den Programmierknopf (Set-Taste) für 3 Sekunden drücken.
Der Motor fängt nun alleine an sich zu drehen und durchläuft selbst ein Programm (erst langsam, dann schneller).
Wenn das Pairing fertig ist piepst der Regler und das Pairing war erfolgreich. Nun alles wieder zusammen bauen und ab geht es in den Wald.

nach oben

QuicRun Fusion BL SYS

Fusion BL SYS Die Firma Hobbywing bietet aber auch einen Motor mit angeflanschtem Regler an, im Grunde sieht das ganze wie ein Motor aus, allerding sind eben hinten mehr Kabel verbaut. Das ganze hört auf den klangvollen Namen "QuicRun Fusion BL SYS for Crawler-540 Spec" und lässt im Namen erkennen das es sich um ein reinrassiges Crawlersystem handelt.
Ausser dem Anschluss für den Akku ibt es einen BEC Ausgang zum Empfänger und ein weitere Kabel an dem sich der Ein/Aus Schalter befindet.
Das ganze ist Sensorgesteuert und bietet einen ähnlichen Funktionsumfang wie der Xerun Axe und bietet wie der Quicrun 1080 eine Programmierkarte für die Einstellungen an.
Das ganze gibt es als 1800er und 1200er Version, eine 2300 gibt es nicht da hier wohl die Stromaufnahme bei Volllast nicht in die sehr kompakte Bauform gepasst hätte.
Gedacht vorallem für reine Scaler bei denen das Platzangebot im allgemeinen immer sehr eingeschränkt ist. Der Fahrspass ist wie bei den Xeruns extrem hoch und unterscheidet sich nicht, allerdings sind die Einstellmöglichkeiten etwas beschnitten. Die Bremse kann zb. nicht auf "automatisch" gestellt werden.

QuicRun Fusion einstellen und verstehen

  • 1. RPM/Throttle Matching - Drehzahl Gasanpasung
  • Einstellung ob der Regler den Motor an den Vorgewählten Gasbereich anpassen soll. Im Grunde schalten wir hier das FOC System ein oder aus, im eingeschalteten Zustand wird über die Sensorsteuerung der Motor immer an den von uns am Gashebel gewählten angepasst
    (1) Enabled - eingeschaltet
    (2) Disabled - ausgeschaltet

    Für uns Crawler ist hier der Wert 1 eingeschaltet die korrekte Einstellung

  • 2. LiPo/NiMH Cells - LiPo/NiMH Zellen
  • Hier können wir wählen ob wir mit 2S oder 3S Lipos fahren oder es den Regler selbst entscheiden lassen. Bei NiMH Akkus muss hier zwingend automatisch gewählt werden
    Wer immer mit "S oder mit 3S fährt sollte diesen Wert fest voreinstellen um das Akkumanagement besser anzupassen.
    (1) auto
    (2) 2S
    (3) 3S

    Wer sich nicht sicher ist oder verschiedene Akus fährt Wert 1 wählen

  • 3. Cutoff Voltage - Abschaltspannung
  • Hier wird die Abschaltspannung für LiPos eingestellt die eine tiefentladung des Akkus verhindert und den Betrieb frühzeitig einstellt.
    Bei NiMH bitte unbedingt Option 1/disabled wählen.
    (1) Disabled
    (2) Low (3,0V pro Zelle)
    (3) Intermediate (3,2V pro Zelle)
    (4) High (3,4V pro Zelle)

    Hier empfiehlt sich ein der Wert 3 oder 4.

  • 4. ESC Thermal Protection - ESC Überhitzungsschutz
  • Ist der Überhitzungsschutz aktiviert wird eine termische Überlastung des ESC verhindert indem die Spannungsversorgung zum Motor abgeschaltet wird. Wenn sich das System wieder abgekḧlt hat wird die Spannungsversorgung wieder eingeschaltet. Wenn der Überhitzungsschutz eingreift blinkt die LED grün ☼ - ☼ - ☼-.
    Bitte beachten das der Motor sammt ESC sehr warm werden kann da er oft kaum Frischluft bekommt weil er zugebaut ist.
    (1) 105°C/221°F
    (2) 125°C/257°F
    (3) Disabled

    Hier empfiehlt sich ein der Wert 1.

  • 5. Motor Rotation - Motordrehrichtung
  • Hier wird die Drehrichtung des Motors eingestellt, gegen den Uhrzeigersinn (CCW) oder im Uhrzeigersinn (CW).
    (1) CCW
    (2) CW

    Für den TRX4 benötigen wir Wert 2 CW.

  • 6. BEC Voltage - BEC Spannung
  • Hier wird BEC Ausgangsspannung für den Empfänger eingestellt. Achtung wer keine Daten von seinem Empfänger hat sollte hier 6 Volt einstellen um eine Beschädigung am Empfänger auszuschliessen. Am TRX mit sind ach alle originalen Servos nur für 6 Volt ausgelegt.
    (1) 6.0 Volt
    (2) 7.4 Volt

    Der sichere Weg wäre hier dann Wert 1.

  • 8. Drag Brake Rate - Ansprechverhalten der Bremse
  • Wenn man den Gashebel von der Gasstellung in Richtung Neutral bewegt ist dieser Wert dafür verantwortlich wie schnell die Bremse zupackt. Zu vergleichen mit einem Auto ob ihr das Bremspedal direkt voll durch den Boden tretet. Ein niedriger Wert lässt die Bremse hier sanfter eingreifen. Im Modus Automatik wird die Bremskurve an die gefahrene Geschwindikkeit angepasst.
    Level 1-9
    Ich empfehle hier Wert 1 - 3 damit der Bremsvorgang realistisch bleibt und sich nicht bei einer Vollbremsung die Hinterräder vom Boden abheben.

  • 9. Max. Reverse Force - Maximale Rückwärtsgeschwindigkeit
  • Hier stellen wir ein wie schnell das Fahrzeug rückwärts fahren kann.
    (1) 25 %
    (2) 50 %
    (3) 75 %
    (4) 100%

    Ein vernünfiger Wert 1 oder 2 lässt unseren Crawler realistischer fahren, da Autos in der Realität auch selten 100km/h im Rückwärtsgang unterwegs sind. Muss aber auch jeder selber entscheiden.

nach oben

Fusion BL SYS Schnelleinstellung

 
Position
Bezeichnung Value/Auswahl
01 Drehzahl Gasanpassung 1 - Eingeschaltet
02 LiPo/NiMH Zellen 1 - Auto
03 Abschaltspannung 3 (1 bei NiMH)
04 ESC - Überhitzungsschutz 1 - 105°
05 Motordrehrichtung CW beim TRX4
06 BEC Spannung 1 - 6,0 Volt
07 Bremse ab 5
08 Bremse Ansprechverhalten 1 - 3
09 Max. Rückwärtsgeschwindigkeit 1 - 2 / 25% - 50%
Gerät bitte im Querformat nutzen!

nach oben



UNSER  PARTNER

RC-HP

TRX4-GALERIE

Galerie

DINGSIGN

Dingsign - License Plates

GMADE-BOM

BOM

Logo
Logo